4. März 2015

Brainfood-Liste und Rezept für Knabbernüsse [first aid for students]

Ich habe euch im Zuge meines Features [first aid for students] bereits 10 lebensrettende Lerntipps vorgestellt. Jetzt ist es an der Zeit, für eine gute Lerngrundlage zu sorgen. Wie würde dies besser gehen als mittels gesunder Ernährung?!

xenobiophilia, blog, lifestyle, knabbernüsse, nüsse, gewürznüsse, knabbern, snack, lernen, student, schüler, universität, schule, rezept, recipe, nuts, brainfood, brain, gehirn, nervennahrung, pupil, university, school, firstaidforstudents

Wie der Name Brainfood schon vermuten lässt, ist diese Bezeichnung ein Überbegriff für eine Gruppe von Lebensmitteln, die besonders unser Gehirn und unsere Nerven mit guten Nährstoffen versorgen.

Das Gehirn ist ein höchst aktives Organ, welches bei einem Gewicht von ca. 1250-1370 Gramm fast ein Fünftel der durch Nahrung zugeführten Energie verbraucht. Periphere Nerven ziehen durch unseren ganzen Körper, in jedes einzelne Organ und bis in die Zehenspitzen. Somit ist es auch verständlich, dass genau diese Steuerzentren sehr empfindlich auf falsche Ernährung reagieren.

Alle Gehirnwindungen und Nerven bringen uns aber nichts, wenn wir nicht genügend Neurotransmitter zur Verfügung haben. Diese Stoffe werden von Nervenzelle zu Nervenzelle übertragen und sind beispielsweise dafür verantwortlich, dass wir unsere Muskeln bewegen können und sie ermöglichen uns die Bildung eines Gedächtnisses.

xenobiophilia, blog, lifestyle, knabbernüsse, nüsse, gewürznüsse, knabbern, snack, lernen, student, schüler, universität, schule, rezept, recipe, nuts, brainfood, brain, gehirn, nervennahrung, pupil, university, school, firstaidforstudents

Vielleicht fragen sich manche von euch jetzt: „Warum erzählt sie uns diesen langweiligen Quatsch?“

Nun ja, ganz einfach:
Einer der wichtigsten Neurotransmitter, Acetylcholin, wird aus Vitamin B hergestellt, welches wir über die Nahrung zuführen müssen.

Acetylcholin ist übrigens der Stoff, der uns das Lernen ermöglicht. Herrscht ein Mangel vor, so kann es sein, dass wir vergesslicher werden, an Konzentrations- oder auch an Schlafstörungen leiden. Ihr seht also, gesundes Essen steht in direktem Zusammenhang mit der Leistung, die wir täglich erbringen müssen.

Auch andere Neurotransmitter werden aus Nahrungsinhaltsstoffen hergestellt, die ich euch aber an dieser Stelle ersparen möchte, weil es einfach den Rahmen sprengen würde.

Anstatt weiterhin biochemische Fakten aufzuzählen, möchte ich euch eine Liste von Lebensmitteln geben, die euch während einer stressigen Arbeits- und Lernperiode gut tun und bestens versorgen:

xenobiophilia, blog, lifestyle, knabbernüsse, nüsse, gewürznüsse, knabbern, snack, lernen, student, schüler, universität, schule, rezept, recipe, nuts, brainfood, brain, gehirn, nervennahrung, pupil, university, school, firstaidforstudents

Diese Lebensmittel enthalten viele Stoffe, die das Gehirn für ein reibungsloses Funktionieren unbedingt braucht.

Ein abwechslungsreicher und gesunder Speiseplan ist also das A und O für eine anstrengende Arbeitszeit und sollte jeglichen Vitamin- und Nährstoffpräparaten immer vorgezogen werden. Außer natürlich, euer Arzt hat sie euch verschrieben.

Braucht ihr zwischendurch mal einen schnellen und leckeren Energie-Kick? Dann habe ich ein tolles Rezept für euch:
 
Rezept Curry-Chili-Knabbernüsse

ergibt 500g Nüsse

500 Nüsse und Samen, gemischt und ungesalzen
2 El Honig
1 El Olivenöl
1 El Salz
1 Tl Currypulver
1/2 Tl Paprikapulver edelsüß
1/2 Tl Chilipulver

1.) Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2.) Honig, Öl und Gewürze in einer kleinen Schüssel gut verrühren.

3.) Die Nüsse in eine große Schüssel geben und die Honigmischung drüberleeren.

4.) Mit einem Löffel !vorsichtig! umrühren, bis alle Nüsse gleichmäßig mit dem Gewürzmix bedeckt sind. Bei diesem Schritt solltet ihr wirklich vorsichtig sein, manche Nüsse brechen dann gerne in zwei Hälften.

5.) Jetzt wird die Masse auf dem Backblech verteilt und für ca. 10 Minuten bei 200°C gebacken.

6.) Ihr solltet immer wieder ins Rohr schauen, denn die Nüsse verbrennen leicht. Wenn sie leicht gebräunt sind, sind sie perfekt! Herausnehmen, abkühlen lassen und in einem luftdicht schließenden Gefäß aufbewahren.


xenobiophilia, blog, lifestyle, knabbernüsse, nüsse, gewürznüsse, knabbern, snack, lernen, student, schüler, universität, schule, rezept, recipe, nuts, brainfood, brain, gehirn, nervennahrung, pupil, university, school, firstaidforstudents
 
Allen, die sich für gesunde Ernährung interessieren und ihr Wissen zu diesem Thema noch vertiefen möchten, kann ich das "Kursbuch gesunde Ernährung" wärmstens empfehlen. Es ist leicht verständlich, sehr umfassend und äußerst übersichtlich gegliedert. Dieses Buch ist das Standard-Nachschlagewerk über Ernährung in meinem Bücherregal.

Habt ihr besondere Rezepte oder Snacks, die ihr während einer Lernpause gerne esst?
 

Kommentare:

  1. Liebe Katharina,

    ich finde deinen Blog toll und gerade zum Semesterstart klingt Brainfood toll! :) Werde ich auf jeden Fall bald nachmachen :)

    Liebe Grüße,
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, du musst mir dann berichten wie sie dir geschmeckt haben ;)
      Grad zu Semesterstart bin ich meist hochmotiviert, deswegen habe ich [first aid for students] gestartet - dass ich zu Semesterende auch noch Freude und Motivation habe. Hoffentlich ;)

      Löschen
  2. Oh wie lecker, da würde ich jetzt gerne ein paar naschen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gehen wirklich ganz schnell und die Zutaten hast du sicherlich zu Hause. Es lohnt sich auf jeden Fall. Die Gewürze kann man natürlich auch nach Belieben abändern ;)

      Löschen
  3. Solche Nüsse schmekcne so gut ich mache manchmal auch gerne noch ein klitzekleines bisschen Senf dazu :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Senf habe ich noch nie ausprobiert, es klingt aber total lecker. Ich werds bei der nächsten Ladung auf jeden Fall versuchen, Danke für den Tipp :)

      Löschen
  4. Bisher habe ich meine Nüsschen immer nur mit Honig überzogen und maximal noch etwas Chilipulver rangemacht. Aber Curry und Paprika kommen jetzt zukünftig auch dazu :)

    Ansonsten steh ich ja total auf Smoothies. Nur ohne Mixer ist das immer so blöd herzustellen.

    GLG

    Limettchen von www.limettengruen.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt allerdings. Ich will ohne unseren Standmixer gar nicht mehr sein ;)

      Löschen